Mittwoch, 6. Mai 2015

10 Faves - Make Up

Hallo ihr Lieben,

kommt es euch auch so vor, als ob einem die Wochen dieses Jahres nur so durch die Finger rinnen?

Wir sind bei meiner Favoritenreihe jetzt schon beim 3. Teil angelangt.
Heute geht es – tadaaa – um Make Up. Meine Must-haves unterscheiden sich wohl nicht großartig von denen anderer Mädels, die sich regelmäßig schminken.

Und vermutlich haben die meisten auch ebenso wie ich, mit Wimperntusche und Kajal angefangen, irgendwann in der Pubertät…vielleicht auch mal den ein oder anderen Lippenstift von der Mama ausprobiert? Naja, bei mir endete da der Facettenreichtum den ich im Fundus meiner Mutter erproben konnte auch schon. Meine Mutter hat sich nie geschminkt – sie ist immer sehr natürlich gewesen, selbst an Wimperntusche kann ich mich bei ihr nicht erinnern. Ab und an mal Lippenstift – das war´s.

So musste und konnte ich diese Welt für mich alleine entdecken. Die ersten Jahre war mein Hauptaugenmerk definitv dem schwarzen Kajal um die Augen gewidmet, da ich schon früh der „Gothic-Szene“ anheim gefallen bin…das hat sich bis heute auch nicht geändert, auch wenn mein Alltagslook nicht mehr sooo „düster“ ist – auf Festivals und Konzerten schon, davon könnt ihr Ende Mai/Anfang Juni mehr auf meinem Blog sehen, wenn ich vom WGT in Leipzig (hier ein paar Impressionen) zurück bin.

Bei meinen Favoriten sieht man diese Tendenz vielleicht an der Anzahl meiner Kajalstifte, den verschiedenen künstlichen Wimpern und der weißen Theaterschminke.
Ich gehe auch dieses Mal bewusst wieder nicht auf Marken etc. ein, da ich fast ausschließlich Drogerieprodukte verwende und ich denke, die kennen die meisten.

1. Lippenstifte:
Ich trage nicht täglich Farbe auf den Lippen, aber wenn ich mich besonders gut fühle oder mein "Wohlfühlzustand" ein bisschen aufgepolstert werden muss, dann ist Lippenstift eines meiner liebsten Mittel. Ich finde, farbige Lippen verändern das ganze Gesicht und die gesamte Ausstrahlung. Hier seht ihr eine kleine Auswahl und wohl meine derzeit liebsten Exemplare. Wie man vielleicht sieht, unten rechts ist mein absoluter "Favorit", er sieht auch schon ein bisschen mitgenommen aus...die kleinen weißen Pünktchen rühren von dem im Lippenstift enthaltenen Lippenbalsam her (siehe auch den weißen Kern).

2. Blush/Rouge:
Ich habe einen sehr hellen Hauttyp und wenn ich nur Foundation und Puder trage, werde ich des öfteren mal gefragt, ob ich krank sei ;-P. Um dem entgegen zu wirken habe ich schon seit Jahren eine schöne Sammlung an verschiedenen Blushes/Rouges, welche ich jeweils passend zum Make Up, meiner Stimmung oder dem Anlass auswähle.

3. Foundation/BB-Creme:
Ich habe das Glück (durch meine sehr trockene Haut) eine ziemlich reine Gesichtshaut zu haben. Sehr selten stört mal ein Pickelchen - so dass ich für mein normales Tages-Make Up unter der Woche meistens BB-Creme benutze, manchmal verzichte ich auch darauf und pudere mein Gesicht nur ab. Wenn ich Foundation benutze (meist abends oder am Wochenende), dann brauche ich auch hier nur eine sehr leichte und keine besonders hohe Deckkraft. Ausnahme ist, wie schon weiter oben erwähnt, die weiße Theaterschminke für die besonderen Anlässe. Meist nutze ich diese nur um noch meine anderen Foundations weiter aufzuhellen, manchmal wird es aber auch ganz dramatisch mit starken schwarz-weißen Kontrasten.

4. Kajal/Eyeliner:
Mittlerweile trage ich Kajal oder Eyeliner unter der Woche nicht mehr jeden Tag, aber immer noch häufig, auf der Wasserlinie jedoch fast immer. Das bisschen schwarz unterm Auge verleiht selbigen, wie ich finde, mehr Ausdruck, Intensität und Strahlkraft. Auch hier bin ich nicht ganz so abwechslungsreich. Bis auf lila und grün dominiert ganz klar schwarz. Ich habe auch noch einen weißen und einen beigen Kajal - die haben es irgendwie nicht mit aufs Bild geschafft. Ihr seht hier klassischen Kajal, flüssigen Eyeliner mit Pinselspitze, sowie diese "filzstiftartigen" Kajalstifte. Je nachdem, wie haltbar das Augenmakeup sein soll, wähle ich aus. Wenn ich ein normales, softes Tages-Make Up schminke greife ich häufig auf den altbewährten Kohlkajalstift zurück, wenn ich geschwungene Linien (Cat-Eyes, etc.) möchte ist der "Filzstift" perfekt und für besonders langhaltende, glänzende und dramatische Linien nehme ich den flüssigen Eyeliner, der auch beinahe wasserfest und ziemlich reibungsresistent ist.

5. Puder/Bronzer/Highlighter:
Das Finish für jedes schöne Make Up! Puder war eines meiner ersten Make Up-Produkte bei meiner pubertären Entdeckungsreise im Land von Puderquasten und Lidschatten. Bronzer (für´s Contouring) und Highlighter sind erst in den letzten 1-2 Jahren dazugekommen. Unten links seht ihr einen ganz tollen Creme-Highlighter aus einer LE von essence - ich bin ganz verliebt in ihn. <3 Aber Bronzer und Highlighter nutze ich auch wieder eher für aufwändigere Make Ups, also unter der Woche wenn nur sehr dezent. Bei den Pudertönen greife ich in den Wintermonaten meist zu farblosen und immer Sommer zum hellsten verfügbaren Farbton. Ich finde, wenn man beim Puderton daneben liegt, wirkt man ganz schnell scheckig.

6. Concealer:
Produkte zum Abdecken brauche ich wirklich nur selten, wenn mal irgendwo ein Pickelchen sprießt oder eine Nacht zu lang wurde, komme ich aber mit den 3 Produkten oben gut aus. Die Concealer-Palette von Catrice reicht eigentlich für alles, aber da ich den hellen Hautton doch am häufigsten brauche, kommen die beiden anderen Concealer auch mal zum Einsatz.

7. Augenbrauenstifte/-gel:
Ja, ich mach meine Augenbrauen mit den (guten) althergebrachten Augenbrauenstiften. Ich habe bisher nicht das Bedürfnis mich an Augenbrauen-Puder & Co. zu versuchen. Vielleicht liegt das daran, dass ich durch meine dunklen (gefärbten) Haare und recht dunklen Augenbrauen nicht viel nacharbeiten muss. Wenn ich ein aufwändigeres Make Up schminke und dieses auch lange ordentlich aussehen soll, greife ich gern auf mein Augenbrauengel zurück.

8. Mascara:
Ich stelle mal die Behauptung auf, dass Mascara das Make Up-Produkt ist, auf das die wenigsten verzichten wollen und welches bei fast jeder Frau zu finden ist. Ich habe zig verschiedene, normale schwarze, silberne, wasserfeste und mit Glitzer...(siehe unten rechts). Ich variiere gern, mal mag ich dezent-geschwungene, mal dramatische Wimpern...ganz ohne Mascara gehe ich wirklich selten aus dem Haus.

9. Lidschatten/Paletten:
Lidschatten kommt bei mir fast täglich zum Einsatz, meist nur ganz dezent in beige/braun oder hellem grau. Mein Lieblings-Augen-Look und am häufigsten geschminkt sind, in allen möglichen Varianten und Farbkombinationen "Smokey Eyes". Ich finde, das steht jedem Auge und da ich meine Augen sowieso immer schon besonders mag, betone ich diese auch gerne.

10. Fake Lashes/künstliche Wimpern:
Hier seht ihr sicherlich den ausgefallensten Punkt unter meinen 10 Favoriten. Ich liebe künstliche Wimpern und habe natürlich auch "normale" bzw. klassische schwarze. Ich bin aber ein wenig stolz auf meine Besonderheiten, welche ich das gesamte vergangene Jahr über zusammengetragen habe - sie sind für das ganz oben schon erwähnte WGT (Wave Gotik Treffen - Szenetreffen/Musikfestival in Leipzig an Pfingsten). Und ich habe diese Wimpern meine Outfits für die 5 Tage aufgebaut. Es gibt also Poladots, Spitze, Federn, etc. Ich freue mich schon sehr darauf, diese kleinen "Schönheiten" bald auszuführen.

Das ist also mein kleiner Hau...und welchen habt ihr so in Bezug auf Make Up?

Bis bald, eure Lea