Samstag, 21. November 2015

Der Dutt und die Selbstliebe

Hallo ihr Lieben,

das heutige Outfit liebe ich ganz besonders. Ich habe erst vor kurzem die Farbkombi dunkelblau und bordeaux entdeckt und noch dazu ist dieses Outfit unglaublich bequem und sieht trotzdem ein bisschen schick aus. Abgesehen von der Kleidung mag ich aber auch meine Haare hier ganz besonders. Jetzt fragst Du Dich wahrscheinlich, warum...das ist doch nur ein schnöder Dutt? Aber der Reihe nach:

Ich trage seit einigen Jahren deutlich häufiger Kleider als Hosen und wahrscheinlich stören mich deshalb inzwischen drückende, harte Hosenbünde auf Höhe meines Bauchnabels unheimlich, entweder drücken sie, wenn ich sitze oder sie rutschen mir im Stehen runter. Ich habe ein, zwei Hüfthosen, bei denen ich das Problem nicht habe, dafür mag ich deren Sitz nicht besonders und vor allem rutschen sie mir meist vom Poppes. Ich habe also schon länger ein Jeans-Problem, ich glaube, das kennen viele.

Ich mag highwaisted Hosen schon immer und jetzt habe ich die "super-highwaisted"-Jeans von asos curve entdeckt...und die ist einfach TOLL...sie sitzt schön hoch und die 3 (!) Knöpfe tragen fast nicht auf (ich mag es auch nicht, wenn einem in der Seitenansicht Knöpfe auf dem Bauch sitzen, als würde man da was an- oder ausschalten können *lach*)...und sie schmiegt sich unglaublich toll an meine Rundungen an und drückt nichts hoch, runter oder zur Seite. Das einzige Manko ist, dass die Hose relativ großzügig ausfällt und sich durch den Stretchanteil nach einiger Zeit des Tragens noch weitet, sie rutscht dann aber nur ein bisschen ;-). Nachdem ich so begeistert war, habe ich mir die Jeans auch noch in schwarz und eine Nummer kleiner bestellt - und ja, die sitzt noch besser!

Bordeaux als Kleiderfarbe liebe ich schon immer, sie war neben grau lange Zeit die einzige Farbe in meinem Kleiderschrank und hat neben der (nicht) Farbe schwarz auch immer noch den größten Anteil - ich finde einfach, dass sie mir wirklich gut steht, gut zu meinen schwarzen Haaren passt usw. Da bot sich das Peplum-Oberteil aus der Maite-Kelly-Kollektion von Bonprix einfach an (ich habe es auch noch in schwarz), die Schuhe sind von Primark und die Tasche habe ich vor ein paar Wochen bei ernsting´s family entdeckt.

Ja, und was ist jetzt das besondere an den Haaren?? Ich trage einen Dutt! Das ist es schon...das habe ich mich einfach unglaublich lange nicht getraut. Ich bin als Kind wegen meiner Ohren gehänselt worden, nicht wirklich schlimm, aber es hat zu Verunsicherung geführt und ab der Pubertät habe ich, wenn es sich irgendwie vermeiden ließ, in der Öffentlichkeit meine Haare nie zusammen getragen. Irgendwann hat ein blöder Ex-Partner dann noch gesagt, dass mein Gesicht mit offenen Haaren viel hübscher sei und von da an waren es nicht nur die Ohren, sondern auch das Gesicht, dass mit zusammengebunden oder gesteckten Haaren noch viel breiter aussah...

In den letzten Jahren bin ich dann viel schwimmen gewesen und da sind lange, offene Haare ja äußerst unpraktisch, also zusammengetragen, genauso in der Sauna - und oh Wunder, niemand hat erschrocken aufgeschrien, als er meine Ohren sah oder hat auch nur komisch geguckt...aber im Alltag hab ich mich immer noch nicht getraut - obwohl ich Flechtfrisuren und Dutts so schön finde. Und dann hab ich mich Schritt für Schritt weiter getraut, mal beim einkaufen, dann auf Festivals, im Sommer, weil ich nicht mehr bereit war zu schwitzen...und jetzt gehe ich so raus und fühle mich pudelwohl und stelle für mich selbst fest, dass ich mich so wunderschön finde...mein Gesicht wird dadurch gar nicht breiter - und selbst wenn es mal so wirkt - who cares? Für den ein oder anderen wirkt das vielleicht nichtig, aber wer ähnliche Limitierungen aus dem eigenen Leben beim eigenen Körper kennt und sie vielleicht auch schon überwunden hat, der weiß wovon ich spreche und wie befreiend die Erkenntnis ist, dass man gut ist, so wie man ist! Es ist für mich ab und an immer noch ein wenig unglaublich und überwältigend, in den Spiegel zu schauen und zu mögen, ja meistens auch zu lieben, was und wen ich da sehe...einfach weil das vor einigen Jahren noch unmöglich für mich war.

In diesem Sinne:









Highwaisted Jeans - asos curve
Peplum Top - Maite Kelly by Bonprix
Schuhe - Primark
Strickjacke - Kik
Tasche - ernsting´s family
Kette - infa (Messe)

Liebt euch! Bis bald, eure Lea